Seite auswählen

Über uns

Wir sind Menschen mit den unterschiedlichsten Lebenserfahrungen und Hintergründen. Menschen mit den verschiedensten Begabungen und Fähigkeiten, und – natürlich – Fehlern und Schwächen. Aber wir haben alle gelernt, dass wir uns verändern können, und dass wir nicht so bleiben müssen, wie wir sind. Unser aller Anliegen ist es deshalb, Euch mit auf diesen Weg der Veränderung zu nehmen, Euch zu begleiten und zu stärken, mit dem was wir haben und was wir sind.

Stefanie Meißner

Stefanie Meißner

Schriftführerin

Durch meine Teilnahme am POINT. wurde mir bewusst, was mir wichtig ist im Leben: Das ist in erster Linie ein selbstbestimmtes Leben; Ich möchte ein harmonisches Miteinander erleben und trotzdem meine eigenen Entscheidungen treffen. Ich freue mich, meine Lebensfreude durch Resilienz und Reflektion wieder entdeckt zu haben. Durch mein Engagement im Verein habe ich die Möglichkeit, weiter an mir zu arbeiten und gleichzeitig meine Erfahrungen an andere weiter zu geben.

Kerstin Aschoff

Kerstin Aschoff

Kontakt und Anmeldung
Was ist mir wichtig?
Menschen: Ich mag Menschen. Punkt.
Tiere, besonders unsere Hündin: Ihre Fähigkeit, unmittelbar im Hier und Jetzt zu sein, ihr Spiel, ihre „Echtheit“ sind inspirierend und Gott sei Dank ein wenig ansteckend.
Natur: Nichts tut so gut wie ein Gang durch den Wald, am liebsten querfeldein und hoch und runter.

Was macht mich aus?
Ich will den Dingen auf den Grund gehen, will verstehen, warum etwas so ist, wie es ist bzw. warum jemand so ist, wie er ist. Ich kann nicht anders als echt und ehrlich. Ich kann mich über die verschiedensten Dinge richtig gut freuen. In der Regel rede ich mehr als zwingend nötig wäre. „Unerschrockener Freigeist“, meint der Mann an meiner Seite.

Ralf Haupts

Ralf Haupts

Mein Lieblings-Zitat von Kurt Marti:
„Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin, und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.“

Mir ist es wichtig, in meinem Leben und Einflussbereich den Unterschied zu machen. Sei es im Zusammensein mit anderen Menschen, sei es bei meiner Musik oder in meiner Liebe zur Natur. Mich immer wieder zu fragen: „Wieso bin ich eigentlich hier auf dieser Welt?“

Als Teil des Trainer-Teams ist es mir eine Ehre, die Menschen, auf ihrer (Wieder-)Entdeckung zur eigenen Selbstbestimmtheit, ein Stück begleiten zu können.

Durch meine jahrzehntelange Erfahrung als Trainer und Coach mit den unterschiedlichsten Menschen und ihren unterschiedlichsten Bedürfnissen, bin ich darin vertraut einen Raum zu erschaffen und zu halten, in dem sich die Teilnehmer bei ihrer Reise zu sich selbst, auch auf unbekannten Gewässern gehalten fühlen.

Tatjana Schwarz

Tatjana Schwarz

Was ist mir wichtig?
Mir ist das Gefühl von Verbundenheit zu ändern Menschen wichtig.
Wohlwollend und interessiert in Kontakt sein um gemeinsam zu wachsen.
Die Frage:“ WER und Was möchtest DU sein, Tatjana?“ist mir wichtig.
Sie inspiriert mich und macht mich offen für Neues.

Was macht mich aus ?
Ich liebe die Natur und Tiere.
Besonders meinen Hund Amy und Gino mein Pferd.
Ich bin neugierig und mag Weiterentwicklung und Bewegung … Auch gerne Mal außerhalb meiner Komfortzone.😃
Ich mag Klarheit, Integrität und Offenheit.
Wertschätzende Kommunikation ist für mich der Schlüssel zum Frieden.

Frank Fluhrer

Frank Fluhrer

Ich bin gerne im Austausch und Verbindung mit Menschen, die offen für Neues sind und sich weiterentwickeln wollen. Ich finde es schön inspiriert zu werden und neue Horizonte zu entdecken. Ich arbeite gerne auf den unterschiedlichsten Feldern mit anderen zusammen und bringe gerne meine Stärke ein die Dinge einfacher und leichter zu organisieren

Lothar Hagel

Lothar Hagel

Im Point bin ich für den Vertrieb und das Marketing zuständig und gerade Themen der Kommunikation sind eine große Herausforderung in Wertschätzung, Aufmerksamkeit und absichtslos unser Gegenüber wahrzunehmen. Ich empfinde in einem Modell der ….
 
Zwei Welten:
 
Innen:   Im Zustand von einer Übereinstimmung von Kopf, Herz und Bauch entsteht ein neues inneres Gefühl, welches Situationen und Entscheidungen deutlich erleichtert. Einen festen Stand zu erhalten, zu sich zu stehen ist Teil vom POINT und macht Lust auf´s experimentieren.
 
Außen: Ich begegne meiner Umwelt in einer aufmerksamen Neugier, gekoppelt mit einer Absichtslosigkeit, die Dinge in ihrem Farbenreichtum unverändert darstellt. Eine gute Basis aus sich heraus in freudvolle Begegnungen zu gehen und davon gibt es reichlich im POINT.
Juniper Ranglack

Juniper Ranglack

„Die größte Freude ist jene der Liebe – das Leben zu lieben, andere zu lieben, dich selbst zu lieben, deine Arbeit zu lieben. Die nächstgrößte Freude ist, der Freiheit zu dienen.“ – Ben Okri

Seit Jahren begleite ich als Therapeutin Menschen auf dem Weg zu sich selbst. Dabei sind mir Menschlichkeit und Mitgefühl zwei wesentliche Elemente geworden. Jeder Mensch ist auf seine Art so einzigartig und es geht mir darum, sowohl für mich selbst, als auch mit den Menschen, mit denen ich arbeite oder denen ich begegne, diese Einzigartigkeit lebendig werden zu lassen.

Was dabei hilft ist eine große Portion Humor, aber auch gehaltene Räume um zu dem vordringen zu können, wer wir wirklich sind und was wir leben wollen. Deswegen liebe ich die Arbeit in Gruppen. Hier kommen unterschiedliche Menschen zusammen und es entsteht ein Feld gegenseitiger Inspiration und Halt.